Milchtierherden-Betreuungs-

und Forschungsgesellschaft mbH

Einsenden von Milchproben
im Rahmen einer Mastitisdiagnostik

Für den Transport von der Mastitisdiagnostik dienenden Milchproben stellen wir Ihnen spezielle Probenröhrchen mit Konservierungsmittel zur Verfügung.

Wenn davon auszugehen ist, dass Sie die in diese Röhrchen abgefüllten Proben an das hiesige Labor einsenden, stellen wir Ihnen diese Röhrchen (das Leergut) nicht in Rechnung.
Falls Sie ein bequemes Einsenden von Proben ermöglichende Schachteln erwerben möchten, bestellen Sie diese bitte formlos bei uns.

Sie wollen, z. B. im Rahmen einer Bestandssanierung, Proben von sehr vielen Tieren untersuchen lassen?
Wenn Sie für die Beprobung einer größeren Tiergruppe Probenröhrchen bei uns anfordern, senden wir Ihnen bereits von uns durchnummerierte Röhrchen in praktischen Transport-verpackungen (Kartons) und dazu passende Probennahmelisten zu.

Für die Einsendung von Tankmilchproben oder lebensmittelhygienisch zu untersuchenden Proben verwenden Sie bitte nicht diese ca. 12 ml fassenden und mit einem Konservierungsmittel versehenen Kunststoffröhrchen.

Lagern Sie Proben vor dem Versand bitte stets kühl.
Denn Wärme fördert die Vermehrung von in den Proben enthaltenen Keimen (sowohl von Mastitiserregern als auch von Kontaminanten/Schmutzkeimen). Das gilt auch, wenn ein Konservierungsmittel in den Probenröhrchen enthalten ist. Denn der Konservierungsstoff verlangsamt das Keimwachstum nur. Es tötet die im Probenmaterial enthaltenen Keime nicht ab. Vermehren sich aber verschiedene Keime in einer Probe zu sehr, ist im Labor eine Mastitisdiagnostik nicht mehr möglich.
Wenn Viertelgemelksproben hygienisch in ein Konservierungsmittel enthaltende Röhrchen gewonnen worden sind, erreichen Sie das Labor auch ohne eine während des Transports erfolgende Kühlung in gutem Zustand. Es sei denn, sie sind bei sehr warmer Witterung mehrere Tage auf dem Transportweg gewesen.
Bitte auf gute Verpackung achten, damit die Proben unversehrt im Labor eintreffen.

Preise
Versandmaterial Mastitisdiagnostik

Milchprobenröhrchen (ca. 12 ml Probe fassende sterile Kunststoffröhrchen mit darin befindlichem borsäurehaltigem Konservierungsmittel)

für Ein­sen­dun­gen in unser Labor kostenfrei

Milchprobenröhrchen (ca. 12 ml Probe fassende sterile Kunststoffröhrchen mit darin befindlichem borsäurehaltigem Konservierungsmittel) für die Verwendung im Rahmen der tier­ärzt­lichen Praxis

0,20 € pro Röhrchen
(Mindestabnahmemenge: 400 Stück)

Faltschachteln zum bequemen Einsenden von Milchproben enthaltenden Proberöhrchen

0,80 € pro Schachtel
(Mindestabnahmemenge: 20 Stück)


Tipps zum Probenversand

Ihre Proben können Sie uns einfach per Post oder per Paketdienst zusenden.
An Sonn- und Feiertagen liefern Post und Paketdienste die Proben bei der MBFG leider nur an, wenn Sie als Absender dafür eine Zusatzgebühr zahlen. Sie können das Untersuchungsmaterial selbst­ver­ständ­lich auch an solchen Tagen durch einen Boten bei uns abgeben lassen oder uns die Proben persönlich aushändigen.

Wir sind, wie unsere Kunden, täglich im Dienst und beginnen mit der Untersuchung der Proben in aller Regel bereits am Tag ihres Eingangs im Labor.


Es gibt viele Möglichkeiten, Proben zu verpacken und dann auf die (Post)Reise zu bringen. Zum Beispiel im Luftpolsterumschlag oder in einem kleinen Päckchen. Wenn Sie es wünschen, geben wir Ihnen praktisches Versandmaterial an die Hand. Zum Beispiel Versandschachteln für das Einsenden von Probenröhrchen mit darin befindlichen Viertelgemelksproben.

Um bei der Nutzung von Versandschachteln unnötig hohe Portokosten zu vermeiden, beachten Sie bitte die unten folgenden Infos.


  • Hinweise zur Verpackung von Milchprobenröhrchen in Versandschachteln

Herunterladen


Hinweise zu den Posttarifen (Stand: 2022)

Eine einzelne Versandschachtel kann als Großbrief mit der Deutschen Post versendet werden.
Durch das Zusammenkleben von Versandschachteln können Sie Portokosten verringern.

Portohinweise zu zusammengeklebten Versandschachteln:

Übereinander:
Max. zwei Schachteln
Porto für Maxibrief
Gewicht max. 1000 g
Dicke max. 5 cm


Nebeneinander:
Max. drei Schachteln
Porto für Großbrief
Gewicht max. 500 g
Dicke max. 2 cm


Neben- und Übereinander:
Max. 3x2 Schachteln
Porto für  Maxibrief
Gewicht max. 1000 g
Dicke max. 5 cm

 



Wenn es garantiert schnell gehen soll dann bietet sich der Expressversand mit DHL Express an. Die Produktauswahl umfasst die gängigen Paketgrößen und Paketgewichte. Die Zustellung erfolgt am nächsten Werktag (Mo.-Fr.), der auf den Absendetag folgt.
Von der Wahl eines Zusatztarifs, für den eine Zustellung vor 12 Uhr, vor 10 Uhr oder vor 9 Uhr garantiert wird, raten wir ab, da die Sendungen uns in aller Regel sowieso vormittags erreichen und die Untersuchung der Proben daher am Tag des Eintreffens der Proben begonnen werden kann.
Für eine Zustellung am Samstag oder Sonntag wird von Fa. DHL Express leider ein Aufschlag verlangt.


E-Mail
Anruf
Infos